BUNDESFINALE

Das BG/BRG/BORG Polgarstraße gewinnt die 41. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft in Wien

Bundesmeister2016_Wien

41. Sparkasse-Schülerliga Fußball Bundesmeisterschaft in Wien

Das BG/BRG/BORG Polgarstraße gewinnt die 41. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft in Wien. Mit einem 1:0-Erfolg setzte sich Wien gegen das Burgenland, die NMS Theresianum Eisenstadt, auf der Sportanlage Donaufeld durch. Das Spiel um Platz drei konnte Niederösterreich im Elfmeterschießen für sich entscheiden.

 

Ungeschlagen holte sich Wien den Titel der 41. Sparkasse Schülerliga Bundesmeisterschaft. Bereits in der 10. Minute erzielte Lara Felix das Siegestor, im Semifinale erzielte sie als erstes Mädchen ein Tor im Rahmen der Bundesmeisterschaft. Im Finale schoss sie ihre Mannschaft zum Sieg. „Es ist eine unglaubliche Geschichte und es ist unglaublich wie sich die gesamte Mannschaft entwickelt hat. Ich bin sehr zufrieden und sehr stolz“, sagt Alfred Niefergall, Trainer des BG/BRG/BORG Polgarstraße. „Obwohl die Partie vor allem in der zweiten Halbzeit ausgeglichen war, haben wir verdient gewonnen“, ergänzt Niefergall. Der Finalgegner, das NMS Theresianum Eisenstadt, hielt aber nach dem Pausenwechsel die Partie offen und kam zu ihren Chancen. „Wir haben alles aus unseren Möglichkeiten gemacht, die Burschen haben heute alles gegeben, aber die Polgarstraße ist ein würdiger Bundesmeister“, sagt Franz Ponweiser, Trainer der NMS Theresianum Eisenstadt.

Wien alleiniger Rekordhalter
Mit dem heutigen Sieg setzte sich Wien mit neun Titeln als erfolgreichstes Bundesland der Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft an die Spitze. Bereits zum dritten Mal holten die Schüler der BG/BRG/BORG Polgarstraße nach 1997 und 2008 den Titel an ihre Schule, zum ersten Mal in Wien. Aber auch die Theresianum Eisenstadt kann in den letzten Jahren auf Erfolge verweisen. Bei der dritten Teilnahme und Platz vier 2014 und Rang drei im Vorjahr mussten sie sich in diesem Jahr erst im Finale geschlagen geben.

Fairste Mannschaft kommt aus Wien
Nicht nur der Bundesmeistertitel auch der Fairplay-Preis geht an die Mannschaft aus Wien. Die Mannschaft der BG/BRG/BORG Polgarstraße wurde zur fairsten Mannschaft gewählt und mit dem „Peter Rehnelt FAIR PLAY“-Preis„ gesponsert von Erreà ausgezeichnet.Ein Novum, erstmals setzte sich eine Finalmannschaft auch in der Fair-Play-Wertung durch.

Niederösterreich gewinnt kleines Finale
Im Spiel um Platz drei konnte sich das BRG Bad Vöslau-Gainfarn aus Niederösterreich gegen die SNMS Ried aus Oberösterreich durchsetzen. Zur Pause lagen die Oberösterreicher mit 2:0 in Führung, nach dem Seitenwechsel konnten die Niederösterreicher die Partie aber noch zu ihren Gunsten drehen und schafften in der 62. Spielminute den 3:3-Ausgleich. Die Entscheidung musste somit im Elfmeterschießen fallen, mit dem besseren Ausgang für das BRG Bad Vöslau-Gainfarn. „Heute hat meine Mannschaft eine kämpferische Topleistung geboten. Nach dem 0:2-Rückstand haben sie wieder in die Partie zurückgefunden“, sagt Philipp Kummer, Trainer des BRG Bad Vöslau-Gainfarn. „Beim Elfmeterschießen ist auch immer etwas Glück dabei, das war heute auf unserer Seite. Aber ich bin extrem stolz auf die Mannschaft.“

Finale: Aufzeichnung auf ORF eins und ORF Sport+
ORF eins zeigt das Finale als Aufzeichnung am Sonntag, den 3. Juli, von 10:55 bis 11.25 Uhr, auf ORF Sport+ wird die Zusammenfassung mehrmals zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt.

Endstand der 41. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft
1. BG BRG BORG Polgarstraße
2. NMS Theresianum Eisenstadt
3. BRG Bad Vöslau-Gainfarn
4. SNMS Ried
5. FSSZ Spittal/Drau
6. Ella Lingens Gymnasium
7. BRG in der Au
8. PG Mehrerau
9. SMS Graz-Bruckner
10. Praxis-NMS Salzburg

Alle gesammelten Ergebnisse des letzten Spieltages der 41. Sparkasse-Schülerliga Bundesmeisterschaft finden Sie hier. Fotos stehen Ihnen im Mediacorner zur Verfügung.

Links
Online Mediacorner: www.sparkasse-schuelerliga.at/media
Website der Sparkasse-Schülerliga: www.sparkasse-schuelerliga.at/
Facebook Sparkasse-Schülerliga: www.facebook.com/schuelerliga

Rückfragen:

Julia Fuchs
Pressereferentin Sparkasse-Schülerliga Fußball
E: presse@schuelerliga.at
M: +43/664/502 14 39

http://www.sparkasse-schuelerliga.at/news/308

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.